Zerstörte Mühle hat wieder ein Dach

Mehr als drei Jahre nach ihrer Zerstörung durch Orkan «Kyrill» nimmt der Wiederaufbau der Bockwindmühle in Krippendorf bei Jena Gestalt an.

 
Krippendorf. Am Montag wurde das Dach auf das Bauwerk gesetzt, teilte die Stadtverwaltung Jena mit. Die 270 Jahre alte, unter Denkmalschutz stehende Getreidemühle war bei dem verheerenden Orkan im Januar 2007 buchstäblich in ihre Einzelteile zerlegt worden. Seit dem vergangenen Sommer läuft die Restaurierung. Sie soll voraussichtlich im Spätsommer beendet sein. Am Pfingstmontag wird in Krippendorf der landesweite Auftakt des diesjährigen Mühlentages begangen.

Südthüringer Zeitung vom 17.05.2010