Bockwindmühle Krippendorf feiert "Richtfest"

 

Krippendorf21052010

Demnächst ist Richtfest an der Bockwindmühle. Foto: Sascha Margon
Sie ist gleichsam der Dreh- und Angelpunkt des Thüringer Mühlentages: Die vor mehr als drei Jahren vom Orkan "Kyrill" hinweg gefegte Bockwindmühle in Krippendorf steht wieder und bietet die festliche Kulisse für die zentrale Auftaktveranstaltung am Pfingstmontag. Aber auch Eberstedts historische Mühle lädt zum Verweilen ein.

Krippendorf. Die vier Jalousie-Flügel, ein jeder neuneinhalb Meter lang, werden am Montag noch fehlen. Sonst aber sind Außenhülle und Gerüst der Bockwindmühle in Krippendorf im Wortsinn wieder unter Dach und Fach. Zimmerer der Firma Bode aus Mackenrode im Eichsfeld setzten dem im Januar 2007 zerstörten Kulturdenkmal Montagnachmittag die neue Dachkonstruktion auf. Nach dem feierlichen Spatenstich im vergangenen August und der bald darauf folgenden Grundsteinlegung ging der Wiederaufbau gut voran. Die Mühlen-Spezialisten setzten den hölzernen Bock, der den Hausbaum stützt. Auf diesem lagerten sie den rekonstruierten drehbaren Mühlenkasten, der immerhin zwölfeinhalb Meter hoch ist. Das Dach wurde fertig geschindelt. Der Deutsche Mühlentag bietet nun Gelegenheit, in Krippendorf "Richtfest" zu feiern. Dieses ist zugleich die zentrale Thüringer Auftaktveranstaltung des Tages. Nach einer musikalischen Andacht 9.30 Uhr in der Dorfkirche öffnet sich 10 Uhr das Festgelände "Mühlenwiese". Bei freiem Eintritt gibt es bis 17 Uhr u. a. historische Vorführungen des Vereins "Jena 1806" zu erleben, eine Ausstellung zur Mühle sowie Unterhaltung mit den Akkordeonfreunden Kleinschwabhausen und der Jenaer "Dance-Company Schnapphans". Nicht nur mit einer Tombola sammelt der Feuerwehr- und Dorfverein indes für den Wiederaufbau sowie die Erschließung des Geländes. Bislang gingen 10.000 Euro als Spende ein.Vollständig in Betrieb gehen soll die Bockwindmühle wieder im nächsten Jahr. Bis dahin ist die gesamte Mühlentechnik aufbereitet und zum Teil auch neu hergestellt werden. Erst dann ist es Zeit für die Flügel. Viel musikalische Unterhaltung, Führungen und Leckereien bietet der Mühlentag indes auch in Eberstedt. Hierher lädt die Mühlenschänke auch schon Samstag und Sonntag ein. Und historische Mühlen erwarten Montag im Weimarer Land zudem in Hohenfelden, Buchfahrt, Klettbach und Denstedt ihre Besucher.

Quelle und weitere Infos: Thüringer Allgemeine Zeitung v. 21.05.2010